Tag 8: Petite Rohne

Heute war ein guter Tag. Um 7:30 Uhr sind wir aufgestanden und eine halbe Stunde später sind wir schon losgefahren. Die Sonne hat den ganzen Tag geschienen. Zum ersten mal hatten wir schon fast heiss. Leider hat es nicht lange angehalten. Ueli hat uns heute mitgeteilt das es auch einen anderen Weg ans Mittelmeer gibt. Petite Rohne heisst der Fluss. Anstatt das wir in Port-Saint-Louis-du-Rohne ins Mittelmeer gelangen können wir mit der Petite Rohne bis nach Sete fahren. Das spart uns viel Weg. Hier hat es keine Strömung mehr, und wir tukern mit gemütlichen 7 Stundenkilometern durch die Camarque. Wir sehen hunderte von Kormoranen die ängstlich davon flattern wenn wir näherkommen. Auch viele Fischreiher stehen graziös am Ufer und beäugen uns um sich danach wieder den Fischlein zu widmen. Am Mittwoch sollten wir in Sete ankommen wenn alles rund läuft. Wir sind beide auch froh nicht mehr in so einem grossen Fluss zu sein. Um 18:00 Uhr fanden wir bei einer Schleuse einen guten Ankerplatz. Wir gehen frühzeitig schlafen das wir morgen wieder der Wärme ein Stück näher kommen.


Gute Nacht




302 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen