Tochter tritt in die Fussstapfen ihres Vaters

Aktualisiert: 2. Nov. 2021

Die Zeit vergeht wie im Fluge. Schon ist wieder Herbst. Wir sind mit unserem Projekt einigermassen auf Kurs.

Noch etwas in eigener Sache. Da sich meine Konzentrationsfähigkeit in letzter Zeit

nicht gerade verbessert hat, und ich vermehrt Mühe habe bestimmte Tätigkeiten auszuüben

bin ich überglücklich das mir meine Tochter Vanessa die wichtigen Sachen abnimmt, da ich schlichtweg überfordert bin. Auch hat sich mein Tinituss immer noch bei 90 Dezibel festgesetzt. Deshalb bin ich überglücklich, ob der Entscheidung meiner Tochter da sie die meiste Zeit den Quad fahren wird. So sollte es trotz meiner Einschränkungen klappen.

Seit letztem Frühling ist wieder einiges vollbracht worden. Der Katamaran wurde im Juni

wieder eingewassert. Mein netter Nachbar Klaus Schärer half mir tatkräftig beim erneuten Aufbau und Abbau des Kat. Dieses Mal war Andreas Kindlimann dabei und wir bekamen eine Händlernummer von Archimedes Bootbau zur Verfügung gestellt. Danke viel Mal. Das Schiff verhielt sich sehr stabil im Wasser. Die Segeleigenschaften des Katamaran waren sehr gut und wir konnten einen Kurs hart am Wind fahren was uns zuversichtlich stimmte. Es wurden

bei schwachem Westwind eine Geschwindigkeit von knapp 3 Meilen erreicht. Die Manöverierbarkeit mit Segel und auch unter Motor waren laut Andreas Kindlimann problemlos. Seit etwa einem Monat haben wir die provisorische Zulassung vom Schiffahrtsamt Bern. Nr. BE 11283. Wir werden in den nächsten Tagen das Schiff wieder einwassern und gehen ein paar Tage auf den Thunersee segeln und manövrieren. So werden wir mit dem Schiff vertrauter. Ich habe kürzlich noch die praktische Segelprüfung bestanden und bin so wieder sicherer beim manövrieren. Die Matratzen und Schlafsäcke für einen gesunden und tiefen Schlaf haben wir auch erhalten. Des weiteren erstanden wir beim Nautikshop Kompass 24 Offshoreölzeug für den Einsatz auf dem Schiff bei stürmischem Wetter. Vanessa hat auch eine Drohne besorgt und es wurden erste Aufnahmen gemacht. Wir haben auch supercoole Schwimmwesten die sich selber aufblasen, und eine Rettungsinsel gekauft. Ich hoffe, dass wir sie nicht zu oft brauchen. Das Schiff wird voraussichtlich am 16.-18. November offiziell von Herrn von Ballmoos vom Schiffahrtsamt Bern geprüft. Das wird der grosse Moment sein. Wenn alles einigermassen nach Plan läuft können wir gegen Ende November einen Startversuch wagen.

Der Quad wird im Moment gerade einer Kontrolle durch die Friedli Powersport AG in Wohleschwil unterzogen. Es hat sich in den letzten Jahren doch einiges zum reparieren angesammelt. Auch wird die Werkstatt mir einen Temperaturanzeiger montieren. Äusserst liebenswürdiger Weise gibt mir die Friedli Powersport AG einen Rabatt von 30 Prozent auf die Arbeiten, die es zu erledigen gibt, als Sponsorenbeitrag. Finde ich absolut der Hammer Danke viel Mal. So können wir dann mit einem bestens, von den Mechanikern und Spezialisten gewarteten Can-am, Outlander 1000, 6+6 losfahren. Das gibt uns zusätzliche Sicherheit für die Reise. Es gibt noch hier und da etwas zu basteln, doch wir sind sonst recht positiv das es klappt. Dann bis zum naächsten Mal.

Es Grüssen ganz herzlich Vanessa und René Wittwer



305 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen