Als ich mich entschlossen habe, als Zugfahrzeug einen Suzukijeep zu nehmen, musste natürlich der Konstruktionsplan den grösseren Abmessungen und Gewicht angepasst werden.


Die alten Konstruktionspläne für das Projekt mit einem Jeep als Zugfahrzeug.

trimaran plan 1

trimaran plan 2

trimaran plan 2

Das Schiff sollte, gemäss obigen Plänen, ein Trimaran werden, mit 2 Schwimmern (Schläuche) in der Mitte und je einen Aussen als Ausleger. Die Ausmasse wurden immer gewaltiger. Die Länge wuchs auf 13 Meter, und die Breite auf runde 7 Meter. Der Jeep würde dann der Länge nach auf dem Schiff stehen. Die Schläuche wahren riesig in den Abmessungen um das Gewicht des Jeeps, des Anhängers und aller übrigen Reiseutensilien zu tragen.

Rund ein Jahr lang beschäftigte ich mich mit dem Jeepprojekt. Ich flog sogar nach England zu einer Schlauchbootfirma die bereit wahren mir solche Schläuche zu bauen. Nach intensiven Gesprächen und der Bitte für einen Kostenvoranschlag flog ich zurück in die Schweiz. Ein paar Tage später erreichte mich die gewünschte Offerte. Runde 25'000 Schweizer Franken würden sie kosten.

Damit war für mich klar, es musste kleiner und günstiger werden. Alles fing fast wieder praktisch bei Null an. Auch wenn es ein Rückschlag war (eigentlich nur in Gedanken und auf dem Papier), ich lasse mich nicht entmutigen, es muss weiter gehen.